Designnachmittage

Designnachmittage

Am Mittwoch den 6. März gab es in der galerie h. einen Ausflug in eine andere Perspektive – die Vernissage zur Ausstellung „Vom Reiz grafischer Strukturen“.
Nochmals vielen Dank an alle Gäste die zahlreich erschienen sind!

Es folgten spannende und gemütliche Designnachmittage mit einer Führung durch die Ausstellung mit anschließender Möglichkeit Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien in der Heyde-Keramik in Jahnsdorf zu genießen.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 31.08.2013
Ort: galerie h. in Jahnsdorf (Heyde Keramik)
Täglich geöffnet von 11 bis 18 Uhr

Es erwartet Sie eine Mischung aus Fotografie, Grafik und Collage. Es geht um die Wahrnehmung von grafischen Strukturen in unserer Umwelt.  Schwarz-Weiß-Fotografien zeigen eine Vielzahl an Linien, Flächen, Punkten und Kreisen, grafische Strukturen die wir als solche nicht direkt wahrnehmen. Motive sind die alten Ruinen der Borsig-Werke in Berlin Alt-Tegel und das Regierungsviertel im Stadtzentrum Berlins.


Die Leitidee zur Ausstellung

Die Ausstellung zeigt den „Perspektivwandel“ eines Objektes vom Gesamteindruck als Fotografie, welche bereits einen gewissen Abstraktionsgrad besitz, zur abstrahierten linearen Grafik. Das Wort „Perspektivwandel“ – bedeutet in diesem Zusammenhang nicht, dass sich das Objekt perspektivisch verändert, sondern die Perspektive der visuellen Wahrnehmung wird neu geformt.

Der „Perspektivwandelt“ ist also eine Aneinanderreihung von Abstraktionen (Vereinfachungen) für das Auge.

Sieht man zunächst nur die Fotografie nimmt das Auge das große Ganze war. Betrachtet man danach die lineare Grafik eröffnet sich eine Welt aus Linien, Punkten, Vierecken und vielerlei grafischer Elemente. Wandelt man dann diese lineare Grafik wiederum um in einzelne Flächen und lässt nur einige dieser stehen, ist es erstaunlich, obwohl eine Großzahl der Informationen aus dem Bild entfernt wurden, dass das Auge das ursprüngliche Objekt immer noch erkennt. Das liegt an der Fähigkeit des Gehirns fehlende Informationen visuell ersetzen zu können. Es denkt sich also seinen Teil dazu!

Die Ausstellung lädt ein die Welt der visuellen Wahrnehmung näher kennen zu lernen und eröffnet somit neue Perspektiven unserer Ansichten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>